20. Schulpatenschaft im Kreis Neuwied

Kooperation von Walter Th. Hennecke und Realschule plus Neustadt besiegelt

Neustadt, 21. Febuar 2018: Wirtschaft, Schulen und Schüler näher zusammenbringen: Das ist das Ziel der Schulpatenschaft zwischen der Walter Th. Hennecke GmbH und der Realschule plus Neustadt, die nun besiegelt wurde. "Hennecke und die Realschule plus kennen sich schon lange und einige Azubis von uns sind hier zur Schule gegangen", erläutern die beiden Geschäftsführer Frank Felmet und Klaus Dürksen. Durch die Schulpatenschaft erhalten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen. Unter der Anleitung von Ausbildungsleiter Franz Ermtraud wird eine Schüler-AG die Planung und Produktion einer Kleinserie von Wanduhren für alle Klassenzimmer umsetzen. Fachlehrer Björn Kleinert und Hans-Peter Kick werden dies von schulischer Seite betreuen und planen weitere Projekte, wie zum Beispiel der Bau eines Unterstandes für Mofas und Betriebsexkursionen.

"In der Walter Th. Hennecke verarbeiten wir jährlich so viel Blech, dass man damit, in Tonnen umgerechnet, mehr als einen Eiffelturm bauen könnte. Hierfür brauchen wir Fachkräfte, die wir oftmals im eigenen Betrieb ausbilden und hier an Schule finden können", so Felmet und Dürksen. Schulleiterin Birgit Braun zeigt sich ebenfalls hocherfreut über die Patenschaft und sieht für die Schülerinnen und Schüler enorme Vorteile für die persönliche und berufliche Entwicklung.

Die IHK Koblenz unterstützt in Zusammenarbeit mit den regionalen Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU) Schulen und Betriebe bei der Gründung von Patenschaften. Die vielfach bereits laufenden Initiativen werden erfasst, gebündelt, miteinander vernetzt, vertieft und weiter verbreitet.

Betriebe und Schulen, die Interesse an einer Schulpatenschaft haben, können sich gerne an die Referentin Schule-Wirtschaft und Social Media bei der IHK Koblenz, Sabine Mesletzky, Telefon 0261 106-166, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenden.



Die Akteure der Schulpatenschaft rund um die Schulleiterin Braun und die Walter Th. Hennecke Geschäftsführer Dürksen und Felmet (3. u.4. v.l.).